BeSwingt nach Berlin! Mitsingprojekt der Steinbacher Eintracht sucht Sänger

„Swing in den Mai“ Konzertreise zum „Fest der Chorkulturen“ in Berlin und „Deutschen Chorfest in Leipzig geplant 

Axel Pfeiffer (rechts) als Chorleiter und Jörg Haas als Vorsitzender des Gesangverein Eintracht Steinbach werben für das neue Mitsingprojekt „Swing in den Mai“ in Berlin und Leipzig 

Ein „Mitsingprojekt der Superlative“ kündigen der Vorsitzende des Gesangverein Eintracht Steinbach Jörg Haas und Eintracht-Chorleiter Axel Pfeiffer für das kommende Frühjahr an. Die Eintracht-Sänger aus Fernwald reisen dann unter dem Motto „Swing in den Mai“ in die deutsche Hauptstadt Berlin zum „Fest der Chorkulturen“ und im Anschluss weiter nach Leipzig zum „Deutschen Chorfest“. Für die fünftägige Konzertreise vom 29. April bis 3. Mai 2020, in dessen Mittelpunkt Konzertauftritte im Berliner „Haus des Rundfunks“ und beim Chortreffen in Leipzig auf dem Plan stehen, werden jetzt für den Projektchor Mitsänger gesucht, werben die beiden Chorfreunde beim Pressetermin. Begleitet werden die Sänger vom achtköpfigen Salonorchester und dem bekannten Solisten Joachim „Jony“ Ensle. Berlin und Sachsen kann sich so auf flott arrangierten A Cappella-Swing aus Mittelhessen freuen. 

Bereits 2017 hatten die Eintrachtler mit ihrem Swing a la Max Rabe und Co. begeistert, damals im Dezember als Konzert-Heimspiel in Fernwald erinnerte Haas. Er und Pfeiffer freuten sich so über das Angebot, das die ebenfalls in Fernwald beheimatete Kulturorganisation Interkultur mit ihrem Präsidenten Günter Titsch mit den Auftritten in den deutschen Metropolstädten machte. „Hochattraktiv und ein Highlight“ sagen sie über die Konzert-Möglichkeit und sind begeistert beim Berliner Rundfunk aufzutreten, genauso wie auf großer Bühne in Leipzig zu stehen. 

Bereits 2017 hatten die Eintrachtler mit ihrem Swing a la Max Rabe und Co. begeistert
(Foto: Eintracht Steinbach)

Das dabei auch noch ein Besuch der Generalprobe mit dem folgenden Konzert beim „Fest der Chorkulturen“ in der Berliner Philharmonie mit 1.200 Sängerinnen und Sänger aus 20 Nationen mit Beethovens 9. Sinfonie bei ihrer Berliner Visite auf dem Hauptstadt-Besuchsplan steht, ist ein zusätzlicher Bonbon für die Eintrachtler. Chorreisen zu renommierten Festivals mit großen Bühnen haben bei der Eintracht lange Tradition. So waren die Sänger 2015 in Prag und in früheren Jahren unter anderem schon in Wien, Wales, Ungarn und Italien erfolgreich unterwegs. Sie sind sich sicher, dass sie diesmal wieder weitere Sänger für das Mitsingprojekt begeistern können. 

„Mitsingprojekt der Superlative“

Axel Pfeiffer

Proben für „Swing in den Mai“ finden ab Januar 2020 jeweils dienstags um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Steinbach statt. Vier zusätzliche Sonderproben sind für die Projektsänger jeweils sonntags von 14 – 18 Uhr am 2. Februar, 1. und 29. März und 26. April geplant. 

Jetzt findet aber erst einmal in Kürze, genauer am Samstag, den 9. November 2019 um 19 Uhr ein Konzert „30 Jahre Grenzöffnung“ statt. Der Eintracht-Männerchor mit Dirigent Axel Pfeiffer wird mit befreundeten Chören wie mit dem Evangelischen Frauenchor Steinbach und Chor Gospel & More, dem Kinderchor „Steinbacher Spatzen“ (Leitung: Adele Franz) und dem Gesangverein Heiterkeit Annerod unter Leitung von Philipp Langstroff in der Steinbacher Kirche Titel, die sich rund um dieses historische Einheit drehen interpretieren. Der Eintritt ist frei. Auf dem Plakat ist das das Brandenburger Tor als das historische Symbol für den Fall der Mauer und der in Frieden verwirklichten deutschen Einheit zu sehen. Im kommenden Jahr 2020 werden die Eintracht-Sänger mit Chören aus aller Welt an gleicher Stelle Völkerverbindend stehen. 

Detaillierte Infos für das Mitsingprojekt „Swing in den Mai“ in Berlin und Leipzig gibt es bei Vorsitzenden Jörg Haas unter Telefon 06404/7621 oder per Mail unter vorstand@eintracht-steinbach.de und auf der Homepage www.eintracht-steinbach.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.